#1

Erste Selbstwicklung mit leichten Startschwierigkeiten.

in Selbst wickeln! 18.10.2014 00:22
von Unbeliver | 115 Beiträge

So es ist soweit...45 Tage 11 Stunden nach dem ich das Dampfen enteckt habe ist mein erster Selbstwickler gewickelt & dampft sich weg.
Erst dacht ich es wird heute nichts mehr, weil ich zwar gestern die Nchricht von der Post bekommen habe das mein Paket schon im Verteilzentrum ist aber heute morgen nicht die Nachricht kam das sich selbiges nicht in des Verteilers Auto befindet & dies normal nicht anderes aussagt wie, heute gibts nichts mehr.
Am Nachmittag kam dann doch noch die erfreuliche Nachrint, dass sich mein Paket zur Abholung in der Postfiliale befindet & ich habe es mir in der Mittagspause gleich abgeholt um gleich mal den Akkuträger zu testen.
Der Akkuträger ist sehr leicht zu bedienen & mit dem 3100mA-Akku hat das Gerät meinen Aerotank befeuert wie beim Dampfertreff mit der ProVari....also alles Ok & bis jetzt kann das Teil bei mir überzeugen.
Als ich dann zu Hause war habe ich mir mal den Lemo genau angeschaut & der erste Eindruck war ein sehr guter...alles sauber verarbeitet..die Gewinde laufen sehr genau & die schwarzen Oberflächen sehen sehr gut aus.

Der zerlegte Lemo..
[widget=17228]Auch der Sigelei ist zusehen.
Die erste Wicklung war mir eigentlich sehr gut gelungen...wäre da der Fehler nicht gewesen..

[widget=17227]
Ich habe mit einem 0,2er Kanthal 8 Windungen mit 3mm Ø gemacht, die Watte reingemacht,die Watte befeuchtet, alles schön zusammengebaut, Liquid eingefüült & nicht gemessen & getestet..4,8Ohm & es ging nichts.
Also die 8 Windungen für den 0,4er Draht sind bei einem 0,2er jetzt nicht wirklich Optimal.
Jetzt alles wieder zerlegt(das Liquid kann man unten durch das Fülloch wieder rauslassen) Liquid,Watte & Wicklung wieder raus & dann Wicklungen getestet..bin dann zum Schluß bei einem 0,25er Draht mit 5 Windungen angekommen & die Wicklung dampfe ich nun auch,mit 1,8Ohm & 4,6Volt(Bild unten).

[widget=17229]
Ich habe nicht durchgängig Bilder gemacht weil mich die Materie nach den 4,8Ohm dann voll eingenommen hat & ich werde das morgen, wenn ich noch neue/andere Wicklungen ausprobiere mal durchgehend ablichten.

Die ersten Züge waren dann etwas seltsam & ich musste nachdem ich den AFC weiter aufgemaht habe, die Zugtechnik & die Voltzahl anpassen, bis ich mit den oben angegebene Werten richtig Dampf rausbekam....jetzt dampft der Lemo wie ein Kamin...enorm die Dampfenwicklung & dabei ist es ein ganz milder aber flashiger Dampf mit Super Geschmack...ich bin mal sehr Happy.

Grüße & gute Nacht..Michael.



zuletzt bearbeitet 18.10.2014 00:25 | nach oben springen

#2

RE: Erste Selbstwicklung mit leichten Startschwierigkeiten.

in Selbst wickeln! 18.10.2014 20:13
von levitikus (gelöscht)
avatar

No super! Wünsche weiterhin gutes Gelingen!


nach oben springen

#3

RE: Erste Selbstwicklung mit leichten Startschwierigkeiten.

in Selbst wickeln! 20.10.2014 12:37
von Unbeliver | 115 Beiträge

Zitat von levitikus im Beitrag #2
No super! Wünsche weiterhin gutes Gelingen!


Ja Danke.

Bin grad so am testen...heute habe ich eine Wicklung mit 4Windungen, 2,5mmØ aus 0,25er Kanthal mit Watte(1,5Ohm) drin & es dampft...will jetzt aber einen Micro versuchen.

Mal schauen.

GM



zuletzt bearbeitet 20.10.2014 12:37 | nach oben springen

#4

RE: Erste Selbstwicklung mit leichten Startschwierigkeiten.

in Selbst wickeln! 21.10.2014 00:40
von Unbeliver | 115 Beiträge

Hallo.

So heute habe ich meinen ersten Microcoil in Angriff genommen.
Ich habe 0,3er Knathal, mit 10 Windungen auf 2mmØ gewickelt...[widget=17270]
Die Wicklung ist mir leider beim zusammendrücken mit der Zange verzogen, da ich sie aber mal eingespannt habe & mir die 1,8Ohm & das schnelle aufheizen sehr gefallen haben, habe ich sie jetzt mal verwendet.

Die Watte ist bei 2mmØ doch sehr dünn & so habe ich sie etwas länger gelassen...[widget=17271]
Erst vor & dann nach dem befeuchten mit meinem Kirschliquid.

Der Zusammenbau der Lemo...die Wicklung mit dem aufgeschraubten Verdampferschacht habe ich leider nicht abgelichtet...[widget=17272]
Es ging dann aber nach dem einsetzten des Glases wieder weiter...den Kamin habe ich noch fotografiert, weil ich unten beim großen Gewinde das auf den Verdampferschacht geschraubt wird ein Dichtung eingesetzt habe, auch weil da eine Kerbe ist.

Der Lemo von unten ohne Base...[widget=17273]
Man sieht eine der zwei beigelegten Silikondichtungen, welche die Befüllöffnung voll abdichtet(bis jetzt).

Die Dichtung wieder raus genommen & etwas Liquid eingefüllt...[widget=17274]
Der auf dem Kopf stehende Lemo leicht befüllt & dann auf dem Sigelei.

Der Microcoil geht ganz schön ab mit seinen 1,8Ohm, bei 4,5 Volt, dampft der aber sowas von Geil(man entsschuldige mir den Ausdruck) & bruzelt sich mit voll geöffneter AFC einen weg.
Ich mische mir aus 6er & 16er ein etwa 12er-Liquid ab & das ist jetzt schon ganz schön heftig...mal schauen wie sich das morgen am Tag über im Büro so macht.

Die Dampfentwicklung ist jetzt auch schon mit Enorm zu bezeichnen & ich bin mal sehr Happy mit dem Lemo & der Microcoil-Wicklung...werde als nächstes einen schöneren Micro machen & hoffe nicht das fotografieren zu vergessen.

So wünsche Allen ne gute Nacht hier...viele Grüße aus Wien...Michael



nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: vanessa
Forum Statistiken
Das Forum hat 9037 Themen und 205688 Beiträge.