#26

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 11:06
von mrg | 1.126 Beiträge

Das kann aber genausogut auch zufall sein.

Aber bastelei vielleicht noch mit gefährlichem halbwissen gepaart kann schon ein faktor sein.
Ich mein damit jetzt aber niemand bestimmten und auch nicht diesen konkreten fall.
Nur so allgemein dahingestellt.

Daher denke ich ist es wichtig dass in foren heftig und ausführlich über sowas geschrieben wird.
Vielleicht auch zu einer frage eines neuen mitglieds eine richtige und ausführliche antwort
Gegeben wird. Auch wenns zum 100ten mal gefragt wird.

Ein richtiger wiki bereich wär schon klasse.
Aber wer hat schon bock auf die arbeit?

Ich persönliche verfüge eigentlich auch bloss über dieses gefährliche halbwissen.
Darum lass ich lieber die finger davon.
Ich erfreu mich lieber an manch scjönen basteleien von anderen hier.


nach oben springen

#27

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 13:16
von Drakuras | 3.642 Beiträge

Nein lizard die konion Akkus sind imr Akkus und keine icr. Phil hat das im viodeo mal erläutert. Icr sind gut für konstande leichte Belastungen und imr sind gut für spitzenbelastungen.bimr haben die sichere chemi.
Icr sind auf cobald Basis
Imr sind AIF Mangan Basis

Zumindest soviel zu meinem Verständnis der Akkus

Und nein ich will dem Akku nu auch nicht schuld daran geben. Ich wollte den Faktor nur ins Spiel bringen damit der nicht vergessen wird.
Die akkuwahl ist schon Entscheidung aber selbst der beste akku macht bei Kurzschluss boom.

Aber blowjobs hab ich nu auch mit allen at's gemacht


nach oben springen

#28

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 13:26
von Panda | 1.123 Beiträge

hm - laut Akkuteile haben sowohl VTC4 als auch 22P (die von Lizard) die gleiche chemische Zusammensetzung, nämlich LiNiMnCoO2... nur sind die 22P halt nur auf max 10A ausgelegt und die VTC 4 auf 30A...
VTC4 KLICK
22P KLICK

ich bleibe bei meiner Theorie dass genug Reserve für Sicherheit sorgt...



defeat is not an option... nor is retreat... so you better be prepared for victory...
-
Mischen nach Gewicht Rechentabelle, Stand 24.12.2013, gehostet auf Dropbox
ODS für Open Office
XLSX für Microsoft Office
zuletzt bearbeitet 09.06.2014 13:29 | nach oben springen

#29

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 14:24
von derandy | 4.234 Beiträge

Also ich finde den Weckruf ( so nenn ich das jetzt einfach mal) von Lizard echt gut. Akkudefekte in dieser Form, auch wenn man sich an bestimmte Spielregeln hält und nicht ans äusserste Limit der Akkus geht, wird es irgendwo immer geben. Gefährlich wird es auf jedenfall dann, wenn der Gedanke daran droht einzuschlafen und man seine Gerätschaften nicht mehr kontrolliert ob auch wirklich noch alles in Ordnung ist. Ich hab jedenfalls meine mechanischen AT´s mal genauer unter die Lupe genommen um zumindest im Falle eines Falles ein " worst case " so gering wie Möglich zu halten. Bei der Gelegenheit hab ich auch gleich noch eine Frage zu den Akkus. Im Falle einer Entgasung, in welche Richtung entgasen die Dinger? Plus- oder Minuspol? Was soll die Frage? Mein GUS- Akkuträger würde über den Popo-Taster entgasen. Blowjob-Test: Bei eingelegten Akku, Minus Richtung Taster bläst du dir dicke Backen.


richte mich nicht bevor du mich kennst
Semovar/Kayfun V4 , iTazte SVD/Kayfun 3.1 , Hana Modz/SWP , Flip V3 Clone/ Trident V2 Clone , ChiYou Clone/Aios Clone , Nemesis Clone/Change V1 , GUS 22 Core/BT-XL Pro , Bagua Clone/BT-XL Classic
nach oben springen

#30

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 14:53
von Jayjay | 3.766 Beiträge

Ich finde es auch gut über so ein Thema zu schreiben.

"Bei der Gelegenheit hab ich auch gleich noch eine Frage zu den Akkus. Im Falle einer Entgasung, in welche Richtung entgasen die Dinger? Plus- oder Minuspol? Was soll die Frage? Mein GUS- Akkuträger würde über den Popo-Taster entgasen. Blowjob-Test: Bei eingelegten Akku, Minus Richtung Taster bläst du dir dicke Backen."

Das kann ich Dir leider auch nicht schlüssig beantworten. Ist aber einigermaßen egal - der Druck breitet sich gleichmäßig aus und sucht sich den geringsten Widerstand um zu Entgasen. Das heißt der Akku kann sowohl über den Pluspol, oder den Minuspol oder sonstwo entgasen.

Grüße

Jörg



nach oben springen

#31

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 14:57
von Drakuras | 3.642 Beiträge

also navi hatte in einem Vid erwähnt das die dinger eher am pluspol ausgasen


nach oben springen

#32

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 15:08
von Jayjay | 3.766 Beiträge

Das kann sein, muss aber nicht. Ich bin mir nicht sicher ob genug empirische Daten erhoben wurden um diese Frage zu beantworten. Für mich reicht es aus zu Wissen dass der Entgasungsdruck explosionsartig ansteigt.

Grüße

Jörg



nach oben springen

#33

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 15:12
von Stealfighter | 6.380 Beiträge

in der Regel sind Akkus eine Wanne also eine unten (-) geschlossene Hülse welche oben mit der Kappe verschlossen, gepresst ist.
Der einfachste Weg bei einer Entgasung ist demnach oben (+).


PS: Alles nur Gedanken die ich freiwillig zu bedenken - verschenke

Alle Gerüchte werden negativ dargestellt weil die elektrische Zigarette eine Gefahr für die herkömmliche ist. Das ist meines Erachtens übrings die einzige Gefahr vor der diese Lügenverbreiter Angst haben.

ICH DAMPFE WEITER, BASTA!




Im obigen Text ist eine Kombination aus alter, neuer und zukünftiger Rechtschreibreformen zu finden!
nach oben springen

#34

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 15:20
von Stealfighter | 6.380 Beiträge

hier einige Bilder um das zu veranschaulichen

Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte)


PS: Alles nur Gedanken die ich freiwillig zu bedenken - verschenke

Alle Gerüchte werden negativ dargestellt weil die elektrische Zigarette eine Gefahr für die herkömmliche ist. Das ist meines Erachtens übrings die einzige Gefahr vor der diese Lügenverbreiter Angst haben.

ICH DAMPFE WEITER, BASTA!




Im obigen Text ist eine Kombination aus alter, neuer und zukünftiger Rechtschreibreformen zu finden!
nach oben springen

#35

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 15:33
von Jayjay | 3.766 Beiträge

Das sage ich doch! Der Druck entweicht über den leichtesten Weg.

Ich denke wir verlieren uns hier in Details. Können wir uns darauf einigen dass Akkus, bei unsachgemäßer Behandlung, ausgasen können? Ich weiß nicht wie so ein Akku gefertigt wird, wahrscheinlich wird aber eine Metallscheibe in Form gepresst. Das spricht für die Aussage von Steal. Aber ich bleibe bei meiner Aussage dass es nicht wirklich wichtig ist ob der Akku am Plus oder Minuspol ausgast.

Grüße

Jörg



nach oben springen

#36

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 16:23
von derandy | 4.234 Beiträge

Jörg hat schon recht damit zu sagen, das das WO der Entgasung egal ist. Nur, der AT muss darauf reagieren können.
Jetzt schaut euch mal die ganzen mech. AT´s an. Die haben ihre Entgasungslöcher, entweder nach oben oder nach unten.Sind aber in beide Richtungen verschraubt. Ich rede jetzt mal von meinen Popo-Tastern, da ist unten ein Isolator. Der verhindert zum einen den direkten Stromkreis, dummerweise dichtet er aber gleichzeitig auch irgendwie ab. Der Blastest mit eingelegten Akku und abgeschraubter TopCap hat´s ja z.B. beim GUS gezeigt. Wenn ich jetzt die TopCap wieder aufschraube und den Pluspol des AT auf den Akku ausrichte damit der Akku einen vernünftigen Sitz hat, dichte ich das noch weiter ab. An dieser Stelle ist es also nicht mehr egal, an welcher Stelle der Akku ausgast. Also bitte liebe AT-Hersteller, berücksichtigt doch bitte eine beidseitige Entgasungsmöglichkeit. Dem GUS habe ich jetzt in den Tasterisolator vier Nuten gefeilt und der Akku kommt Pluspol zum Taster in den AT.


richte mich nicht bevor du mich kennst
Semovar/Kayfun V4 , iTazte SVD/Kayfun 3.1 , Hana Modz/SWP , Flip V3 Clone/ Trident V2 Clone , ChiYou Clone/Aios Clone , Nemesis Clone/Change V1 , GUS 22 Core/BT-XL Pro , Bagua Clone/BT-XL Classic
nach oben springen

#37

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 16:53
von Stealfighter | 6.380 Beiträge

pluspol zum taster kann unter umständen zum dauerfeuern führen.

Bitte immer prüfen da manche akkus auch ohne Nuppel am Pluspol etwas höher sind..


PS: Alles nur Gedanken die ich freiwillig zu bedenken - verschenke

Alle Gerüchte werden negativ dargestellt weil die elektrische Zigarette eine Gefahr für die herkömmliche ist. Das ist meines Erachtens übrings die einzige Gefahr vor der diese Lügenverbreiter Angst haben.

ICH DAMPFE WEITER, BASTA!




Im obigen Text ist eine Kombination aus alter, neuer und zukünftiger Rechtschreibreformen zu finden!
nach oben springen

#38

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 17:01
von derandy | 4.234 Beiträge

Gut, das du das sagst. Ich musste nämlich den Pluspol des AT tatsächlich verstellen, damit der Akku wieder "festsitzt".
Zu einem Dauerkontakt kommt es aber nicht. Bei einem Akku mit Nuppel wäre ich allerdings doppelt vorsichtig.


richte mich nicht bevor du mich kennst
Semovar/Kayfun V4 , iTazte SVD/Kayfun 3.1 , Hana Modz/SWP , Flip V3 Clone/ Trident V2 Clone , ChiYou Clone/Aios Clone , Nemesis Clone/Change V1 , GUS 22 Core/BT-XL Pro , Bagua Clone/BT-XL Classic
nach oben springen

#39

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 18:51
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Mir ist vor zwei Monaten ein Efest IMR 14500 (vier Monate alt) in einer Mini-Lambo von L-Rider ausgegast. Das Ladegerät (XP4 Panzer) ging bei den letzten beiden Ladungen auf Störung aber der erneute Ladevorgang wurde dann aber korrekt beendet.

Das waren wohl die ersten Anzeichen das da was im Busch ist!

Dann am Abend wechselte ich den Akku und Dampfte so vor mich hin. Dabei bemerkte ich dass sich der AT von der Mitte her stark erwärmte und auf einmal entgaste er, aber nicht so spektakulär wie der von Lizard.


nach oben springen

#40

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 18:54
von Chris W. | 178 Beiträge

#39 wurde von mir leider Offline geschrieben!


Gruss
Chris W.


nach oben springen

#41

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 18:55
von nico (gelöscht)
avatar

ihr könnt schwafeln soviel ihr wollt.

bei den temperaturen kann euch schon mal so ein ding um die ohren fliegen.

also immer schön auf die hitze-entwicklung achten.


nach oben springen

#42

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 18:57
von Jayjay | 3.766 Beiträge

Zur Zeit schwafelt nur einer hier!



nach oben springen

#43

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 19:56
von Lizard (gelöscht)
avatar

Zitat von Drakuras im Beitrag #27
Nein lizard die konion Akkus sind imr Akkus und keine icr. Phil hat das im viodeo mal erläutert. Icr sind gut für konstande leichte Belastungen und imr sind gut für spitzenbelastungen.bimr haben die sichere chemi.
Icr sind auf cobald Basis
Imr sind AIF Mangan Basis

Zumindest soviel zu meinem Verständnis der Akkus

Die akkuwahl ist schon Entscheidung aber selbst der beste akku macht bei Kurzschluss boom.

Aber blowjobs hab ich nu auch mit allen at's gemacht


Hab hier einen guten Beitrag zum Aufräumen einiger Mythen...
http://www.mountainprophet.de/2014/04/20...herheit-und-so/

Und JA die Sony haben die gleiche Chemie wie Samsung ;) für die Sony Konion VTC4 Fans empfehle die Lektüre von Mythos Nummer 7.


nach oben springen

#44

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 20:39
von nico (gelöscht)
avatar

Zitat von Jayjay im Beitrag #42
Zur Zeit schwafelt nur einer hier!


hd ist geil, da laufen allerdings schon seeehhr viel daten durch, energie energie

managen


nach oben springen

#45

RE: Akku ausgegast

in Akkus für Akkuträger 09.06.2014 22:27
von Drakuras | 3.642 Beiträge

hm ok dann war die akkubezeichung irreführend. sorry für die verwechslung


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9047 Themen und 205852 Beiträge.