#1

Widerstand und Leistung?

in Verdampfer 08.07.2015 18:44
von seppm123 (gelöscht)
avatar

Hallo Zusammen,

Hab mal eine Frage zu den coils deren Widerständen und der Leistung.
Ich hab im Internet diverse Tabellen gesehen wo die ideale Spannung für die entsprechenden coil Widerstände angegeben wurden. Da ich zur Zeit evod2 verwende, die ja eine Spannung von 3,7 Volt haben wäre der ideale coil 1,8 Ohm um im grünen Bereich der Dampf/Leistung zu kommen. Ich hab zur Zeit 1,5 Ohm coils drinnen, die ich persönlich viel besser finde, laut den Tabellen wär ich damit aber schon im Orangen, also kritischem Bereich, ca. 9 Watt.
Jetzt hatte ich gesehen das es meine coils auch in 1,2 Ohm gäbe, was ja evtl. mir noch mehr liegen würde, dann wär ich aber schon im roten Bereich sprich, da geht was kaputt, rein rechnerisch wäre ich dann bei ca. 11,4 Watt.
Da ich mich aber auch über andere Systeme erkundige, hab ich mir letztens ein Video vom neuen Subtank angesehen, dieser hatte einen 0,5 Ohm coil drinnen auf einem geregeltem Akku, und der Typ vom Video sagte er befeuert diesen auf der 30 Watt Einstellung. Das wäre ja fast 3 mal soviel Leistung wie als nicht mehr dampfbar gilt. Wie kann das sein?
Mir ist schon klar das der kleine Akku von mir das nicht bringen wird, aber ich frag mich trotzdem warum diese Tabellen für ihn nicht gelten. Die abgegebene Dampfmenge bei ihm war echt extrem. Dort haben Sie gesagt das man hier sogar die Nicotinmenge Drosseln muss, da es einen sonst aus den Socken kippt. Hört sich für mich eigentlich nach das kauf ich mir auch an. Die Frage ist nur ob ich mit einem Regelbarem Akku oder doch noch kleineren coils auch annähernd erreichen kann, da mir die jetzige Größe eher Zusagen würde?


nach oben springen

#2

RE: Widerstand und Leistung?

in Verdampfer 08.07.2015 23:06
von Drakuras | 3.641 Beiträge

Hallo Seppm123,

also diese Tabellen die du da gefunden hast beziehen sich zum Großteil auf Selbstwickel verdampfer, und VariableVolt(VV) bzw VariableWatt (VW) Akkuträger und sollen als grober Richtwert dienen.

Das Allerwichtigste beim Dampfen ist der SweetSpot also der Punkt an dem es einem Persöhnlich am besten schmeckt.
Original geräte mit original Coils kann man eigendlich vertrauen wenns kokelt wirst es schnell selbst schmecken


nach oben springen

#3

RE: Widerstand und Leistung?

in Verdampfer 09.07.2015 07:49
von jezebel | 6.545 Beiträge

Um es mal ganz laienhaft zu erklären:
Die Coils für den Evod sind in der Größe recht klein und haben ein kleines Liquiddepot. Bei größerem Widerstand heizt sich der Draht nicht so schnell und nicht so stark auf.
Bei kleinerem Widerstand heizt sich der Draht sehr schnell auf und braucht deshalb ein größeres Liquiddepot. Wenn du dir die Verdampferköpfe für den Subtank anschaust, sind sie um einiges größer als die, welche du bisher nuzt und randvoll mit Watte gefüllt.
So wird der Heizwendel mehr Liquid zugeführt, die Dampfmenge ist somit größer und auch der Liquidverbrauch. Zudem muß die Luftzufuhr größer sein, damit der Nachfluss auch gewährleistet ist und genügend Luft an der Heizwendel vorbei geführt werden kann.

Ich hoffe, dass war jetzt einigermaßen verständlich.


LG Jezebel, die seit 15.09.2011 dampft
Weil ich nie wieder zur Pyro zurück will: MUT zur WUT ! und KAMPF für DAMPF !
nach oben springen

#4

RE: Widerstand und Leistung?

in Verdampfer 09.07.2015 17:59
von seppm123 (gelöscht)
avatar

Vielen Dank für die Antwort.

Ja ich denk jetzt kann ich es mir erklären, denk das war der Gedankenanstoß den ich gebraucht habe.

Die evod dualcoils sind nicht besonders groß, das stimmt, den Subtank hab ich leider noch nicht in echt gesehen.
Kann mir aber durchaus vorstellen, das dieser wesentlich größer ist.
Das könnte natürlich auch bedeuten, daß der Wicklungsdraht nen größeren Durchmesser haben kann, was dem zufolge natürlich dann mehr Leistung abverlangen würde um diesen zum Glühen zu bringen.
Das würde dann natürlich erklären warum es die evod Wicklung bereits zerlegt hätte, wo der Subtank erst anfängt zu dampfen.
Durch den größeren Durchmesser ist natürlich die Leitungslänge länger beim selben Widerstandswert, somit mehr Kontaktfläche zum Liquid, wodurch sich mehr Dampf in der gleichen Zeit bildet.
Das heißt natürlich im Umkehrschluss es bringt mir gar nicht viel nen kleineren Ohmwert zu wählen, nur das es schneller glühen würde, ich brauch mehr Volumen , sprich ich sollte mal den Subtank testen. 😉

LG Christian


nach oben springen

#5

RE: Widerstand und Leistung?

in Verdampfer 09.07.2015 22:57
von Drakuras | 3.641 Beiträge

ah dual Coil bei Dual coil muss man den wer mal 2 nehmen da dort 2 coils mit dem selben ohm wert verbaut sind halbiert sich der zu messende Widerstand, udn die Tabellen gelten nur für single coils. bzw pro coil in dual coil builds


nach oben springen

#6

RE: Widerstand und Leistung?

in Verdampfer 11.07.2015 22:23
von seppm123 (gelöscht)
avatar

Hallo Zusammen,

War heute in einem dampfershop in meiner Nähe und hab mich dort mal ein wenig umgesehen und rumprobiert.
Hab mir jetzt einen Spinner 2 Akku gekauft und muss jetzt meine letzte Mail revidieren!
Was ich gebraucht hab war nicht ein anderer Verdampfer oder coil mit anderem Widerstand, sondern diesen Akku.
(Natürlich wär ein anderer auch gegangen)
Jetzt dampft das wie Hölle!
Wer früher Zigaretten geraucht hat, evtl auch mal zwei hintereinander kennt das evtl, das bei der zweiten irgendwann der Moment kommt, wo man sagt, jetzt ist gut, jetzt will ich gar nicht mehr ziehen. Bisl schwierig zu beschreiben, beim Essen würd ich sagen ich bin satt oder voll.
Bei der evod2 kam ich trotz 18er Liquid gar nicht wirklich an den Punkt, so das ich ständig nuckeln könnt.
Wenn ich jetzt aber den Akku richtig aufdreh, siehe da es gibt auch beim Dampfen den Punkt 😀
Einen kleinen Haken hat der Akku bzw der kann ja nix dafür schon.
Und wie könnte es auch anders sein, wer meine vorherigen Posts gelesen hat wird es schon ahnen und lächeln, wieder trift es die dre.. Evod Mega. Bzw. dessen Verdampfer.
Voller Freude über meinen Akku und das neue Dampferlebnis ist mir eingefallen ich hab ja noch ein super Liquid in der Mega, das Probier ich jetzt auch gleich mit dem neuen Spinner, aber denkste.
Drauf passen tut er klar, sieht zwar doof aus, da ein Cone fehlt noch mehr, aber das war mir jetzt mal egal, aber es funktioniert nicht, der Akku ging sofort beim Feuern in den Schutz mode.
Nach dem zerlegen weis ich jetzt auch warum, der Pluspol der coil steht bei der Mega nicht raus, das Gewinde ist zu lang.
Beim Original Akku ist das kein Problem da der Pol des Akkus so klein ist das er da rein passt ohne Kurzschluss, der Spinnerpol ist aber viel breiter, so das dieser großflächig auf dem Gewinde aufsitzt, also Kurzschluss macht.
Grrrr, sag ich da nur, jetzt kann ich das Gewinde abschleifen wenn ich diesen nutzen möchte. Kopfschüttel

LG Christian


nach oben springen

#7

RE: Widerstand und Leistung?

in Verdampfer 12.07.2015 07:21
von amberle | 360 Beiträge

Hallo Christian,
da bist du ja doch erst mal "klein" geblieben. Ich hatte etwas Sorge, dass du von den doch recht einfachen Evod 2 gleich auf Sub-Ohm upgradest.
Hast du nur den Vision Spinner Akku gekauft, oder gleich auch einen passenden Verdampfer dazu?
Jetzt nicht falsch verstehen, aber mein Bauchgefühl sagt mir: Lass zusammen, was zusammen gehört: Also Evod 2 mit Evod 2 Verdampfern und Evod Mega mit dem dazugehörigen Verdampfer und auf den Spinner etwas was da drauf passt.
Das Beste ist natürlich, wenn du irgendwo die Dampfgeräte vorher ausprobieren kannst, sonnst kannst du dich nur durch probieren an deine Lieblingshardware herantasten.
Ohne dich zum Geldausgeben verführen zu wollen: Ich empfehle dir die Anschaffung einer Box wie den Eleaf I-Stick und einem passenden Verdampfer wie Aspire-Nautilus, Pro-Tank 3 von Kanger, oder Delta (19 oder 23). Mein persönlicher Favorit ist der Nautilus, aber mit der Meinung stehe ich hier wahrscheinlich ziemlich alleine. Eigentlich hilft da nur ausprobieren...


nach oben springen

#8

RE: Widerstand und Leistung?

in Verdampfer 12.07.2015 09:17
von seppm123 (gelöscht)
avatar

Hi,

dein Gefühl trügt dich nicht, die Versuchung war schon da, der Kanger Subtank hätte mich schon angelacht. 😀
Vor allem weil, der so flexibel ist, man kann die fertigen Occ verwenden, Subohm und normal und man könnte auch versuchen mal selber zu wickeln und hätte auch schon fertige Selbstwickelcoils dabei. Also alles in allem ein Top Paket.
Aber ich denk das ist evtl. für später mal was, da man ja eine Box dazu auch gebraucht.
Hab mir auch hierzu diverse angesehen und kam auch zu dem Schluß, das mir die Istick 50 am besten gefallen würde.
Der Delta23 Verdampfer hat mir auch sehr gut dazu gefallen, über den stolper ich immer wieder. Der Verkäufer hat auch gemeint, der passt gut zur Box, wo ich ihm Recht geben muss. Das mit dem Akku, war zuerst eher ein wenig ein Scherz weil er farblich zu meinem Evod Verdampfer passte. Aber das Ergebnis sprach für sich, kann ich nur jedem raten. Klar hätte man jetzt sagen können warum nicht den Passenden Twist von Kanger, aber der Spinner 2 ist ein wenig kürzer, bringt mehr Leistung, die Akkuzustands Anzeige auch gut, also warum nicht. Ich schau mir auch viele Videos von Philgood (Dampferhimmel) an, find die echt Klasse, dieser hat den Akku auch sehr gelobt und auch in der gleichen Kombo.
Einzig der Durchmesser des Evod2 Kopfs ist ein wenig kleiner, sieht aber trotzdem noch gut aus. Werd mir aber evtl noch den Mow Verdampferkopf von Kanger dazu kaufen, dieser hat genau den selben Durchmesser, gibt's auch in der gleichen Farbe und hätte noch ne Luftregulierung was ich auch gerne mal hätte.
Das mit dem Evod Mega wäre nie für den Alltag gedacht gewesen, wollt nur das darin enthaltene Liquid mit dem neuen Akku testen, aber wie gesagt, immer nur Ärger mit dem Gerät.
Was die Aspire Sachen angeht, kann ich leider zumindest noch nicht beurteilen, allgemein sehen deren Produkte für mich sehr edel und hochwertig aus, vielleicht lande ich auch noch dort, aber bin ja noch am Anfang und solange ich den Pyros weiter fernbleiben kann, ist das wirklich wichtigste für mich eigentlich schon erreicht.

LG Christian


nach oben springen

#9

RE: Widerstand und Leistung?

in Verdampfer 12.07.2015 09:45
von Stealfighter | 6.329 Beiträge

Hallo

brauchst nix vom Gewinde abschleifen.
Versuch erst mal den Pluspolpin am Mega ein Stück raus zu friemeln. So das der ca. 0,1 mm höher raus steht.
Müste dann klappen mit dem Kontakt.


PS: Alles nur Gedanken die ich freiwillig zu bedenken - verschenke

Alle Gerüchte werden negativ dargestellt weil die elektrische Zigarette eine Gefahr für die herkömmliche ist. Das ist meines Erachtens übrings die einzige Gefahr vor der diese Lügenverbreiter Angst haben.

ICH DAMPFE WEITER, BASTA!




Im obigen Text ist eine Kombination aus alter, neuer und zukünftiger Rechtschreibreformen zu finden!
nach oben springen

#10

RE: Widerstand und Leistung?

in Verdampfer 12.07.2015 10:41
von seppm123 (gelöscht)
avatar

Super Tipp, danke.

Wusste gar nicht, dass man an den coils den Pluspol rausziehen kann, scheint aber zu funktionieren, steht jetzt wirklich ein wenig vor. Man lernt nie aus. Kann es leider jetzt am Spinner nicht testen, da dieser gerade laden muss,😉, aber müsste klappen. Fraglich ist natürlich wie stabil das ganze nun ist, da der Pol ja jetzt nicht mehr an der Dichtung/Isolierung anliegt, aber ist ja sowieso nur zu Testzwecken.
Letztendlich ist und bleibt es aber eine gewollte oder ungewollte Fehlkonstruktion von Kanger, seh keinen Grund dafür warum das Gewinde so lang sein muss und nicht einfach einen Milimeter kürzer sein sollte, damit es mit anderen Akkus passt.
Wär mal interessant, ob das beim Evod Mega Kopf immer so lang ist oder ob es da eine Serienstreuung gibt.


nach oben springen

#11

RE: Widerstand und Leistung?

in Verdampfer 13.07.2015 19:33
von seppm123 (gelöscht)
avatar

Also das mit dem Pol rausziehen klappt nicht wirklich gut, da man sehr sehr vorsichtig anschrauben muss, sonst drückt es ihn wieder rein, alles bislang wacklig, um ein zwei Züge zu machen ok, aber sonst nicht zu empfehlen.
Vielleicht Schleif ich das Gewinde mal ein wenig ab, wenn mir mal Langweilig ist, ansonsten verfahre ich so wie amberle schrieb und lasse ihn einfach auf dem Evod Mega Akku drauf.
Vermutlich wird die Evod Mega aber eher sowieso ein wenig aufs Abstellgleis verschwinden.
Hab mir jetzt noch für den Spinner Akku den Mow von Kanger dazu bestellt, hätte eh einen aus Glas für die Menthol Liquids gebraucht und ein weiterer Tank schadet eh nicht, da die Jetzige Kombination ,so wie ich es von der Einstellung her mag, ziemlich durstig ist. 😀


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andreas Dieckmann
Forum Statistiken
Das Forum hat 9043 Themen und 205749 Beiträge.