.....EFVI hat die hochoffizielle EU Petition mit 1 Million Unterschriften aus mindestens 7 Ländern gestartet. Alle müssen unterschreiben. Ihr findet die Petition bei den NEWS!!! .....
.....Actors Forum ist das älteste noch existierende deutschsprachige Forum* welches sich ausschließlich mit der elektrischen Zigarette beschäftigt. Hier gibt es alle Informationen über das *Elektrische Rauchen*! Auch wenn es dem einen oder anderen Anbieter, Händler oder Forenbetreiber nicht passt....wir sagen schonungslos die Wahrheit....
Banner2
Banner2











#51

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 19.08.2011 01:10
von wurm74 | 1.130 Beiträge



Die Ruhe sei dem Menschen heilig...nur Bekloppte haben's eilig !


nach oben springen

#52

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 19.08.2011 10:34
von lucky luke | 12 Beiträge

hallo, ich hab`mich auch etwas umgeschaut:

Einige der Stoffe in liquids sind durchaus bedenklich beim einatmen in höherer konzentration (können allergien, asthma usw auslösen), andere werden an mäusen getestet(LD50), dies aber nur bei oraler aufnahme. Da wir die Stoffe inhalieren, ist eine aussage daraus nicht möglich. Insgesamt gesagt: man kann`s nicht genau sagen, ob und wie gefährlich die Stoffe wirklich sind.
Aber immer noch weit ungefährlicher als die Stoffe, die beim verbrennen von tabak entstehen! Viele dieser Stoffe nehmen wir als Geruchstoffe von Blumen, nahrung, parfums, duschgel usw. auch in die Lunge auf.
Ich persönlich muss die Risiken akzeptieren oder das rauchen und das dampfen aufgeben. Und da ich für andere das Risiko nicht übernehmen darf, ist eigentlich klar, dass ich im beisein von Personen die ich nicht um Erlaubnis fragen kann (Gaststätte, Flugzeug ...) und kindern das rauchen und das dampfen sein lasse.
So seh`ich das.


nicht mehr aktiv, weil Foren nicht zur bereicherung einzelner sein sollten


nach oben springen

#53

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 19.08.2011 12:48
von Seelenkäfig | 16 Beiträge

So, nun melde ich mich wieder.
Recht interessant, was so eure Meinungen sind. Unsere Diskusion war genau so "Dampf vs Rauch"

Ich habe mit 7 Jahren Jahren angefangen und meine Mutter hat mich auch zu Hause rauchen lassen. Da sie in der Meinung war, wenn ich es heimlich mache, ist der Konsum höher. Das soll aber nicht heißen, dass die Leute die es vor ihren Kindern heimlich dampfen, mehr dampfen. Nur kann ich mir nicht vorstellen, dass man auf die schnelle so viel Genuss statt findet. denn wenn man ehrlich ist, ist es ein Unterschied. Wenn man sich entspannt einen dampft oder man sich heimlich wegstehlen muß. Meine Kleinen kleben an der Scheibe, wenn ich ohne sie raus gehe.

Ich dampfe nur im Freien (Baklon usw.) Auch wenn meine Kinder zu gegen sind. Weil ich denke, dass sich der Dampf sich sehr schnell verflüchtigt. Auch in der Bahn dampfe ich und es hat sich noch keiner irgend etwas verlauten lassen. Selbst der Schafner hatte sich nach der Liquidsorte gefragt. Hier im Umkreis von München sehen die Leute es nicht so eng. Dadurch die Aufklärung sehr gut funktioniert. (Habe auch schon Stände in der Stadtmitte gesehen, wo Aufklärungsarbeit geleistet wurde. Klar, dass ein Verkauf dahinter stand.)
Ich habe mich auch schon mit Polizisten unterhalten. Die gemeint haben, dass die Liquits die auf Akloholbasis sind. Das Testgerät anspringt (genau wie es auf Pfefferminz, Kaffee usw. anspringt) und man mit einiger zeit rechnen muß, wenn die Polizisten sich nicht auskennen.

Ich selber habe beobachtet, dass es in zwischen sehr viele Dampfer gibt. Vor allem Jugendliche haben vermehrt eine E-garette dabei. Vieleicht, da man nicht als Lehrer ersehen kann ob Nikotin im Spiel ist oder nicht. Zumindest wird es geduldet.


nach oben springen

#54

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 19.08.2011 13:40
von ACTOR • ADMIN | 21.900 Beiträge

Zitat
zumindest wird es gedultet....




der verkauf an jugendliche unter 18 jahren ist nach den regel so gut wie aller shops verboten.... und ich finde es auch richtig....

die egarette zum "einsteigergerät" verkommen zu lassen ist nämlich der kontraproduktivste weg....


www.actors-shop.comAb 25.2.2014 können Sie direkt in unserem Geschäft in Baden bei Wien, E. Rainer Ring 12 (vis a vis vom grünen Markt) einkaufen und sich beraten lassen. Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr und Samstag von 9 bis 13 Uhr, an Einkaufssamstagen von 9 bis 17 Uhr geöffnet.


nach oben springen

#55

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 19.08.2011 14:19
von wurm74 | 1.130 Beiträge

du meiner Treu! mit 7 ??? du meinst nicht mit 17 oder 27 *nochmaguckobichmichverlesenhab*




Die Ruhe sei dem Menschen heilig...nur Bekloppte haben's eilig !


nach oben springen

#56

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 19.08.2011 18:55
von Seelenkäfig | 16 Beiträge

Nein, verlesen hast du dich da nicht. Ich war in der 2. Klasse und habe heimlich bei den Großen geraucht. War auch zu DDR zeiten.
Es gab und gibt immer einen, der das nötige besorgt. Damals sah ich das als Gutes an. Heute sehe ich es als Übel an.

Und zum Einsteigergerät. Die Shisha ist frei verkäuflich oder wird nicht so genau geschaut. Angeblich, weil da man ja nicht wirklich Tabak raucht. Ebenso Liquid ohne Nikotin wird an Jugendliche verkauft. Ich weiß zwar nicht wie sie es machen, aber ich weiß es, da ich mit vielen Kontakt habe. Und die Eltern sagen nur: "Es ist ja nicht schädlich Saftdampf zu inhalieren."


nach oben springen

#57

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 19.08.2011 23:54
von ACTOR • ADMIN | 21.900 Beiträge

das ist natürlich absolut scheisse.... denn aus dem saftdampfen wird dann kettenrauchen....

ich denke solchen eltern sollte man eine vor den latz knallen.... idioten.


www.actors-shop.comAb 25.2.2014 können Sie direkt in unserem Geschäft in Baden bei Wien, E. Rainer Ring 12 (vis a vis vom grünen Markt) einkaufen und sich beraten lassen. Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr und Samstag von 9 bis 13 Uhr, an Einkaufssamstagen von 9 bis 17 Uhr geöffnet.


nach oben springen

#58

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 20.08.2011 18:06
von sly4 | 1.177 Beiträge

Hier mal meine Meinung zum Thema dampfen neben Kindern:

An sich soll ja die passive Belastung bei Dampf sehr gering sein. Hier spielt allerdings immer noch ein wenig Spekulation mit. Einen handfesten Beweis gibt es noch nicht (sofern ich nichts verpasst habe). Darum auch: Wenn man sich nicht 100% sicher ist, dass es einem Kind nicht in irgendeiner Art und Weise schadet, dann lässt man es am besten bleiben.

Klar haben wir beim Rauchen noch viel mehr Gefährdungen durch die ganzen Verbrennungsstoffe. Aber Nikotin alleine finde ich schon gefährlich genug für Kinder, selbst wenn sie es nur in geringster Dosierung zu sich nehmen.


zuletzt bearbeitet 20.08.2011 18:06 | nach oben springen

#59

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 25.08.2011 12:15
von ACTOR • ADMIN | 21.900 Beiträge

übrigens..... ich war gestern auf besuch bei meiner tochter.... mein enkelkind ist zwei..... und ich sag euch was.... nicht das passivsampfen ist für mich zum thema geworden... sondern die vorbildwirkung......

es war eigentlich erschreckend wie neugierig die kleine auf die egarette wahr.....

also.... wenn irgendwie möglich.... nicht vor den kleinen..... hab mir echt gedanken gemacht was man damit eigetnlich anstellt...

betrifft natürlich in dem fall jetzt nicht nur die dampferei, sondern die ganze raucherei vor kindern.... ich erinnere mich, weiss nicht ob es das heute auch noch gibt.... als wir kinder waren gab es sogar schokolade und kaugummizigaretten für uns kinder..... wen wunderts dass ich zum kettenraucher wurde.


www.actors-shop.comAb 25.2.2014 können Sie direkt in unserem Geschäft in Baden bei Wien, E. Rainer Ring 12 (vis a vis vom grünen Markt) einkaufen und sich beraten lassen. Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr und Samstag von 9 bis 13 Uhr, an Einkaufssamstagen von 9 bis 17 Uhr geöffnet.


nach oben springen

#60

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 25.08.2011 13:08
von Sabrina81 | 128 Beiträge

Zitat von ACTOR
ich erinnere mich, weiss nicht ob es das heute auch noch gibt.... als wir kinder waren gab es sogar schokolade und kaugummizigaretten für uns kinder..... wen wunderts dass ich zum kettenraucher wurde.




Jaaaa, die gibt es noch.... und da ich ja so groß getönt habe, von wegen nicht vor den Kindern rauchen und und und.....alles schön und gut....AAAAAABER:

meine Tochter (5) hat vor ein paar Tagen von den netten Nachbarn besagt Kaugummizigaretten bekommen und was soll ich sagen....vorgestern abend komm ich ins Bad, weil sie zum Zähne putzen wollte, da steht die doch am Badfenster (dort wo ich immer rauche und den Aschenbecher habe), ganz lässig auf den Ellbogen abgestützt und zieht wie ne Alte an der Kaugummizigarette....zum krönenden Abschluss wurde dann noch in den A-Becher abgeascht !

Ich wusste nicht, ob ich lachen oder weinen sollte !!!


nach oben springen

#61

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 25.08.2011 13:11
von ACTOR • ADMIN | 21.900 Beiträge

tja.... leider entzieht sich vieles unserem direkten einfluss....


www.actors-shop.comAb 25.2.2014 können Sie direkt in unserem Geschäft in Baden bei Wien, E. Rainer Ring 12 (vis a vis vom grünen Markt) einkaufen und sich beraten lassen. Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr und Samstag von 9 bis 13 Uhr, an Einkaufssamstagen von 9 bis 17 Uhr geöffnet.


nach oben springen

#62

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 25.08.2011 18:12
von sly4 | 1.177 Beiträge

Dieses Verhalten ist bei Kindern allerdings normal und ist kein Anzeichen dafür, dass sie später einmal zu Rauchern werden.

Insbesondere wenn das Kind erst 2 Jahre alt ist, würde ich mir zwecks der Vorbildwirkung keine Sorgen machen, da "Entdeckungen" und neugierige Wissensanschaffungen im späteren Alter keinen Einfluss erzielen bzw. können sich die Kinder auch gar nicht mehr erinnern. Solche Erlebnisse sind schneller vergessen als man glaubt.

Ob ein Kind später zum Raucher wird hängt stark von Einflüssen im späten Kindes- bzw. Jugendalter ab.


zuletzt bearbeitet 25.08.2011 18:13 | nach oben springen

#63

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 25.08.2011 18:50
von Susi16 | 624 Beiträge

meine Tochter (5) hat vor ein paar Tagen von den netten Nachbarn besagt Kaugummizigaretten bekommen und was soll ich sagen....vorgestern abend komm ich ins Bad, weil sie zum Zähne putzen wollte, da steht die doch am Badfenster (dort wo ich immer rauche und den Aschenbecher habe), ganz lässig auf den Ellbogen abgestützt und zieht wie ne Alte an der Kaugummizigarette....zum krönenden Abschluss wurde dann noch in den A-Becher abgeascht !

Ich wusste nicht, ob ich lachen oder weinen sollte !!![/quote]

Am besten gar nicht beachten, sondern dem ganz normalen Nachahmungstrieb der Kinder zuschreiben, Sabrina. Kinder spielen ja auch ''kochen'', ''waschen und bügeln'' usw.
Wenn es dann dieser Kaugummi sein muss, würde ich das nächste mal einfach das Papier entfernen, bevor du ihn deiner Tochter gibst.

LG, Susi




Es ist einfach, die Zukunft vorauszusagen, wenn man sie gestaltet.


nach oben springen

#64

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 25.08.2011 18:54
von Susi16 | 624 Beiträge

Zitat von Susi16


meine Tochter (5) hat vor ein paar Tagen von den netten Nachbarn besagt Kaugummizigaretten bekommen und was soll ich sagen....vorgestern abend komm ich ins Bad, weil sie zum Zähne putzen wollte, da steht die doch am Badfenster (dort wo ich immer rauche und den Aschenbecher habe), ganz lässig auf den Ellbogen abgestützt und zieht wie ne Alte an der Kaugummizigarette....zum krönenden Abschluss wurde dann noch in den A-Becher abgeascht !

Ich wusste nicht, ob ich lachen oder weinen sollte !!!



Am besten gar nicht beachten, sondern dem ganz normalen Nachahmungstrieb der Kinder zuschreiben, Sabrina. Kinder spielen ja auch ''kochen'', ''waschen und bügeln'' usw.
Wenn es dann dieser Kaugummi sein muss, würde ich das nächste mal einfach das Papier entfernen, bevor du ihn deiner Tochter gibst.

LG, Susi
[/quote]

Oh Gott, und das ''Zitieren'' habe ich auch verlernt




Es ist einfach, die Zukunft vorauszusagen, wenn man sie gestaltet.


nach oben springen

#65

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 25.08.2011 19:04
von sly4 | 1.177 Beiträge

Jetzt hast dich selbst zitiert und... ohje


nach oben springen

#66

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 25.08.2011 19:04
von Sabrina81 | 128 Beiträge

Die hat sie von den Nachbarn bekommen und ich hab das nicht mitbekommen, sonst hätte ich mir vielleicht schon denken können, was da kommt ! Ich hätte sie ja machen lassen, wenn nicht die Nachbarn so komisch geguckt hätten, als sie "rauchend" am Fenster stand !


nach oben springen

#67

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 25.08.2011 19:19
von Susi16 | 624 Beiträge

Zitat von Sabrina81
Die hat sie von den Nachbarn bekommen und ich hab das nicht mitbekommen, sonst hätte ich mir vielleicht schon denken können, was da kommt ! Ich hätte sie ja machen lassen, wenn nicht die Nachbarn so komisch geguckt hätten, als sie "rauchend" am Fenster stand !



Und gaaanz wichtig, nicht von Anderen in die Erziehung pfuschen lassen. Habe da so meine Erfahrungen machen müssen...

LG, Susi




Es ist einfach, die Zukunft vorauszusagen, wenn man sie gestaltet.


nach oben springen

#68

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 25.08.2011 20:16
von wurm74 | 1.130 Beiträge

lass sie komisch gucken, die lieben Nachbarn!
Sollen sich nen Besen schnappen und vor der eignen Türe kehren...




Die Ruhe sei dem Menschen heilig...nur Bekloppte haben's eilig !


nach oben springen

#69

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 25.08.2011 21:37
von redgul46 | 1.045 Beiträge

wurmi,

hätt ich nicht besser schreiben können


geht nicht..........geht nicht


nach oben springen

#70

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 21.12.2011 01:58
von Galoppi | 288 Beiträge

hach, da misch ich auch mit! Hab selbst zwei Kinder (fast sechs und bereits fünf, ein Mädel und einen Jungen) und hatte natürlich auch schon längst geraucht, bevor die zwei überhaupt in Planung waren.

Da bei uns in der Familie viele Raucher zu finden sind - übrigens unabhängig vom Bildungsniveau oder Berufsstand -, habe ich selbst vor meinen Kindern auch nie einen Hehl daraus gemacht. Allerdings habe ich von anfang an versucht, ihnen begreiflich zu machen, daß das gar nicht gut ist, was Mama da tut. Und je älter sie wurden, umso klarer und differenzierter konnten sie das Thema Rauchen begreifen: Für meine Tocher sind alle Raucher krank, da süchtig !

Entgegen der allgemein üblichen Handhabung (nur auf dem Balkon, etc.) habe ich überall im Haus geraucht (vor allem im Arbeitszimmer). Lediglich die Kinderzimmer, das Schlafzimmer, sowie das Wäschezimmer waren vom Rauchen ausgeschlossen (bei uns stand sogar ein Aschenbecher auf dem Lokus!). Glücklicherweise befinden sich besagte Räumlichkeiten auf einer anderen Etage als die am häufigsten genutzten Zimmer, so daß die Rauchkonzentrantion dort wesentlich geringer war (aber immer noch vorhanden, wie mir die weißen Hemden meines Mannes ja oft genug bewiesen hatten!). Selbst beim Autofahren habe ich - bis auf das gnädiger Weise geöffnete Fenster - keine Rücksicht auf irgendjemanden genommen. Wer bei mir mitgefahren ist, hatte es zu erdulden und Punkt!
Selbst meine Mutter, die sonst das dreifache am Tag raucht als ich, nachts nicht schlafen kann, wenn sie nicht alle zwei bis drei Stunden mal an der Pyro zieht (und dabei einschläft!) und niemanden mehr besucht, bei dem sie nicht rauchen darf, hat mich anfangs stark wegen der Raucherei im Auto kritisiert. Mein Argument:" Vor dreißig Jahren, als ich ein Kind war, hat es euch auch nicht interessiert, da blieben sogar die Fenster im Winter zu - wäre ja sonst zu kalt geworden! Aber bei euren Enkeln und MEINER Erziehung macht ihr so einen Aufstand! Hauptsache, ihr könnt euch irgendwie einmischen!" Ob mit Recht oder nicht - die Argumente meiner Eltern ließ ich nicht gelten, da deren Heim in meinen Augen eine weit schlimmere Gefahr für die Kinder war als meine kleine Ziggi im Auto (wenn zwei Mann auf 60qm stark rauchen und nur morgens und abends im Winter lüften - sonst wird's ja zu kalt - kann man sich die Luft in etwa vorstellen. Natürlich auch im Kinderzimmer!).
Hinzu kam dann noch die ganze Hetzkampagne der Medien, das Nichtraucherschutzgesetz und natürlich der allgemeine Spießrutenlauf in der dörflichen Umgebung aufgrund des furchtbaren Gesundheitswahnsinns, der seit einigen Jahren auch Schule und Kindergarten erfaßt (wobei ich hierzu nicht pauschal alles als schlecht oder unnötig bezeichnen will, aber das ist ein anderes Thema).
Lange Rede, kurzer sinn: Eigentlich hab ich vor allem in den letzten Jahren das Rauchen immer mehr gehaßt (zwecks dem Geld und der deutlichen Mehrarbeit im Haushalt, aber auch wegen dem Gestank und des wiederlichen Geschmacks - ich hatte noch nie behauptet, daß Zigaretten schmecken!). Aber je mehr von Außen Druck ausgeübt wurde, umso mehr habe ich meine Zigarette hatnäckig verteidigt - "etz erscht recht und grod mit Fleiß!". Ich hab weiterhin im Auto geraucht, auf dem Weg zum Kindergarten eine in den Fingern gehabt und mich bei Elternabenden in der Pause demonstrativ NICHT hinter der Hecke versteckt!

Die Kinder haben also alles mitbekommen, auch die "Hexenverfolgung" ihrer Eltern. Uns so hat meine Tochter vor einiger Zeit (nach einer doch recht angespannten Diskussion mit einer anderen Mutter) ganz mitleidig gemeint: " Hach Mama, wenn du nicht mehr rauchen würdest, müsstest du dich nicht streiten. Aber ich weiß, das geht ja nicht, weil du bist ja süchtig!"

Nun ist seit einigen Tagen die E-Zigarette da und alles ist anders: Die Kinder kommen zum "Räubern", wann sie wollen (der Satz: "jetzt nicht, Schatz, ich hab noch eine Zigarette in der Hand!" ist gänzlich entfallen), Spiele müssen nicht mehr unterbrochen werden, weil der "Bespaßungsdienst" schnell mal eine Rauchen geht, und meine Tochter macht sich einen Feez drauß, anhand des Geruches meines Atems (nein, ich schreibe jetzt bewußt NICHT Mundgeruch) zu erraten, welches Aroma ich gerade verwende. Früher war es mir unangenehm, meine Kinder direkt nach einer Zigarette von Angesicht zu Angesicht anzusprechen (ich weiß schließlich, wie scheußlich das riecht). Jetzt habe ich keine Hemmungen mehr, mich mit meinen Kindern Nase an Nase zu unterhalten. Allerdings bezieht sich das bitte auf den Geruch allgemein und nicht auf den direkten Dampf! Der wird nach wie vor in eine andere Richtung geblasen.

Für unser Familienleben ist die E-Zigartette ein Segen. Ich dampfe in der Gegenwart meiner Kinder, sogar in deren Zimmern, wenn wir dort etwas spielen. Ich habe keinerlei Hemmung dabei, da ich bisher davon überzeugt bin, daß der Dampf in der Raumluft für die Kinder nicht schädlich ist.
Die Kinder finden's auch klasse, weil es bei uns nicht mehr "so komisch riecht", die Mama und der Papa eher mit "lecker" betitelt werden und meine Tochter im Kindergarten stolz verkündet hat: "Meine Mama raucht nicht mehr! Sie ist eine Dampferin!" Unser offensiver Umgang damit scheint für die Kinder ganz persönlich also auch ein gewisser Erfolg zu sein, denn sie sind sehr stolz auf ihre Eltern und das baut auch ihr eigenes Selbstwertgefühl auf.

Natürlich sind meine Kinder ebenso neugierig, wollten anfangs auch alles wissen (vor allem mein Sohn wollte die genaue Funktionsweise erklärt haben). Aber sie wissen auch, daß das Liquid flüssige "Medizin" ist - und für ihren Körper tödlich und absolut tabu. Natürlich sperre ich trotzdem alles weg (man kann ja nie wissen). Aber im Großen und Ganzen glaube ich, daß die offene und erklärende Art gegenüber den Kindern durchaus Früchte trägt, vielleicht sogar mehr noch, als wenn ich versuchen würde, alles vor ihnen zu verheimlichen.

So. Uuups. Is' ein bißchen lang geworden, sorry!

LG
Galoppi



nach oben springen

#71

RE: Passiv dampfen

in Gesundheit und elektrisches rauchen 21.12.2011 02:56
von Lunge5 | 188 Beiträge

Danke für den ausführlichen Bericht, Galoppi.

Ich habe zwar noch keine Kinder, aber bei uns in der Familie wird und wurde schon immer fleißig geraucht. Ich kann mich in dem, was du schreibst, gut wiederfinden.
Rücksicht nehmen, wenn es andere stört, ist natürlich gut -- insgesamt halte ich die Aufregung ums Passivrauchen aber für vollkommen übertrieben. Sicher, es ist offensichtlich, daß Passivrauch nicht grade gesund sein kann. Daß er aber so schrecklich tödlich sein soll, wie in letzter Zeit behauptet .. naja. Soweit ich mich entsinne, sprach das Krebsforschungszentrum Heidelberg nach langen Studien ohne großes handfestes Ergebnis von "geschätzten" 3000 Toten im Jahr durch Passivrauchen. Kurz: Sie hatten gar kein Ergebnis. Während es ja andere Langzeitstudien gab, die gar keine Schädigungen feststellen konnten. Langes Thema, jedenfalls habe ich auch immer, wo es ging, geraucht -- ohne mich zu schämen. Daher verstehe ich Dich gut.
Jetzt mit Dampfen wird natürlich alles wieder einfacher, Gott sei dank!


zuletzt bearbeitet 21.12.2011 02:56 | nach oben springen


http://actors-dampfshop.at
Besucher
3 Mitglieder und 25 Gäste sind Online:
herby21, AllesKlar, nico

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SmokeSmarter.de
Forum Statistiken
Das Forum hat 8062 Themen und 190091 Beiträge.