#1

Ärzte auf Krebs-ReHa haben zur E-Zigarette geraten

in Die aktuelle Rechtslage über alles was die E-Raucherei betrifft. 16.12.2011 15:13
von Dusky | 3.158 Beiträge

Hoffe ich bin hier im richtigen Themenbereich...

Nachdem sich ja aktuell die ganzen News rund ums Dampfen überschlagen, und man nahezu nur davon hört, wie sehr Ärtze und Politik vom Dampfen abraten, mal eine ganz andere Aussage:

Bekannte (Raucherin) von mir wurde mit Chemotherapie behandelt, da sie an Krebs erkrankte.
Sie war auf ReHa, und dort gab es auch Sitzungen für Raucher.
Der dortige Arzt (ehem. Raucher) hat dort seinen Patienten nahegelegt, dass sie mit dem Rauchen aufhören sollen.
GLEICHZEITIG hat er den hartnäckigen Rauchern ans Herz gelegt (Achtung jetzt kommts!):
Sollten sie mit dem Rauchen nicht ganz aufhören können, so empfiehlt er ihnen darüber nachzudenken,
ob eine elektrische Zigarette eine Alternative zum Genussverhalten sein könnte!

Fazit:
Wir einfaches kleines Volk sind nicht so alleine und von den Ärzten/Politikern verdammt wie wir es wohl glauben sollen.
Es gibt auch Ärzte, welche das Dampfen gut (oder zumindest besser) heißen als Tabakzigaretten.

Es wird wohl ein spannendes Thema bleiben, wie es sich in der kommenden Zeit weiterentwickelt.
Aber Ärzte bei Krebstherapien, welche das Dampfen befürworten... Das lässt MICH hoffen!


Gruß, Dusky



für Neueinsteiger: Die häufigsten Anfängerfehler! & Die wichtigsten Fragen für Neueinsteiger beim elektrisch Rauchen
verwirrt von den ganzen Fachausdrücken? Dann schaut mal hier: Das ABC der Begriffsbestimmungen
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: solobest
Forum Statistiken
Das Forum hat 9046 Themen und 205783 Beiträge.